Festkomitee Alfterer Karneval 1910 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

111 Johr und ganz leise…

Heute morgen 6.30 Uhr beim Bäcker.
Ich hole Brötchen und treffe unseren langjährigen Vollblutkarnevalisten Alfred, der mich mit den Worten begrüßt:“ Ne wat wohr der Kinderzoch jeste schön un mir hann noch Jlöck mem Wedder jehat“.
Ja liebe Jecken, gestern wäre er gewesen, unser beliebter Kinderzoch. Und mir tut es sehr leid, dass dieser nicht stattfinden konnte. Wenn man am Straßenrand steht und den Kindern zusieht, welche so viele Ideen umgesetzt haben und mit ihren leuchtenden Augen und so viel Spaß Ihre Kamelle verteilen, dann fehlt uns allen etwas…
Die fröhlichen Kinder, Ahle am Rand oder beim Männ an der Garage, die Freude, das Schunkeln, die Sehnsucht nach Normalität und nach unbeschwertem, ausgelassenem Feiern.
…Aber dieses Jahr ist alles anders…
Wie oft wir alle diesen Spruch wahrscheinlich schon gehört haben…
In diesem Jahr hätte das Festkomitee Alfterer Karneval 1910 e.V. ein närrisches Jubiläum, nämlich 111 Jahre.
Alles war im Grunde genommen vorbereitet. Ein „besonderes“ großes Prinzenpaar so wie bestimmt wieder ganz tolle Kindertollitäten waren am Start.
Alles sollte noch etwas lauter und bunter gefeiert werden als die anderen Jahre vorher und nun???

111 Jahre und eine besondere Stille…

Alles wurde abgesagt: keine Züge, keine Sitzungen, keine Empfänge, keine Tollitäten...
… und es ist in einer gewissen Hinsicht gut so. Denn auch wenn der Karneval uns allen Freude und Frohsinn bereiten soll, so dürfen wir nicht vergessen, dass wir in den Zeitungen jeden Tag wieder von ca. 1000 Toten lesen, welche die Pandemie wieder gefordert hat und somit auch viele Familien, welchen nicht zum Feiern zu Mute ist. Auch wenn die Zahlen gerade etwas rückläufig sind, was wir alle uns schwer und mit vielen Entbehrungen erkämpft haben.
Ein Jahr vorher hätte sich das niemand erträumen lassen und auch unsere älteren Generationen können sich an so eine Situation nicht erinnern.
Glücklicherweise konnten wir in dieser Session die Auftritte absagen und somit sind uns auch keine großen Kosten entstanden.
Aus diesem Grunde haben wir beschlossen, die Haussammlung für die Finanzierung unseres Karnevals auszusetzen, genauso wie die Festschrift mit den Werbeanzeigen, um die teils besonders hohen Belastungen eines jeden Einzelnen und insbesondere auch der Gewerbetreibenden, welche uns immer sehr unterstützen, zu verringern.
Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen Bürgern und Gewerbetreibenden für die jahrelange Unterstützung bedanken, welche wir sehr zu schätzen wissen und ohne die der Karneval nicht zu finanzieren wäre.
Wir hoffen, dass wir in der nächsten Session wieder, mit dem nötigen Impfschutz, alle zusammen in gewohnter Weise schunkeln und feiern können. Bis dahin müssen wir alle uns noch sehr diszipliniert in Geduld üben und die Kurve flach halten.
Als letztes bleibt uns an dieser Stelle nur noch allen viel Gesundheit zu wünschen, denn dies ist das höchste Gut, welches wir zur Zeit haben.
Viele Grüße

Euer Festkomitee Alfterer Karneval 1910 e.V.



 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü